Was ist Orgonit?!


Der Name „Orgonit“ leitet sich von dem Begriff Orgon ab, durch Wilhelm Reich geprägt, nutzte er diesen Ausdruck um die Lebensenergie zu beschreiben. Diese ätherische Kraft ist anderen Traditionen auch als Qi, Prana, Lung, Mana, Vril und/ oder auch Äther bekannt. Weitere Synonyme sind Pyramidenenergie, kosmische Energie, Tachyonenernergie u.a., viele Bezeichnungen für ein uns dasselbe.
Orgoniten sind Energieausgleicher, sie reinigen und schützen gegen die elektromagnetischen Verschmutzungen unserer Tage mit Hilfe negativer Ionen- sie erhöhen unter anderem die Vitalität und verbessern emotionale Zustände.
Der Orgonit ist keine Batterie, sondern wirkt wie ein Transformator oder auch wie ein Emulgator. Er wandelt negative Energien in der Umwelt, die durch Mobilfunkmasten, elektronische Geräte oder die Benutzung chemischer Produkte entstehen, in positive Energien.


IMG_4542jpg


Kurze Entdeckungsgeschichte


Der Begriff Orgon stammt von Dr. Wilhelm Reich, dem deutschen Psychoanalytiker (Schüler Sigmund Freuds) und Forscher für freie Energie-Technologien. Orgon beschreibt die alles durchdringende Lebensenergie, die von Begriffen wie Organismus, oder auch Organische-Energie abgeleitet wurde. Laut W. Reich liegt das Universum eingebettet in einem Meer von Energie und auf Grund von Überlagerungseffekten gehen daraus andere Energieformen und auch Materie hervor. Durch die Erkenntnis, dass die organische Materie sie abstösst, war er in der Lage mittels einfacher Gerätschaften, wie dem sog. Orgon-Akkumulator, Energie aus der Atmosphäre zu konzentrier und zu bündeln. Es war ihm sogar möglich, deutlich zu belegen dass ein direkter Zusammenhang zwischen DOR und Krebserkrankungen besteht. Eine breite Anerkennung seiner Leistungen wurde ihm aus politischen Gründen allerdings verweigert.
In den 80er Jahren wurde das Thema Orgonit von Karl Welz erstmals wieder aufgegriffen und schliesslich in den 90er von Don Croft perfektioniert.

Aufbau und Besonderheiten


Orgonit ist ein Hilfsmittel, um die Lebensenergie zu reinigen und wieder in zum Fliessen zu bringen. Neben dem typischen Aufbau von leitenden und nichtleitenden, (oder organischen, z.B. Epoxidharz, und anorganischen Substanzen, z.B. Kupfer) werden Orgoniten verschiedene Kristalle und Mineralien zugefügt. Diese haben einen reinigenden Charakter, und sorgen dafür, dass die „angesaugte“ Energien, gereinigt und wieder in den Raum abgegeben wird. Orgoniten sind somit Katalysatoren und generieren, im Idealfall, aus „ORANUR“ wieder Orgon und sorgen für eine harmonische Schwingung im Raum. Orgoniten „absorbieren“, reinigen und gleichen aus im Sinne der Menschen und der Umwelt mit Hilfe von negativen Ionen. Denn diese haben eine bedeutende Energiequelle in unserem Körper und spielen eine wichtige Rolle bei der Zellfunktion im Organismus. Fliessen negative Ionen in den Körper, öffnen sich Kanäle in Zellwänden, Toxine (Gifte) werden ausgeschieden, Wasserstoff in Nährstoffe absorbiert und neue gesunde Zellen entstehen. Mangelt es in den Zellen an negativen Ionen, wirkt sich diese nachteilig auf die Nährstoffaufnahme und die Ausscheidung von Abfallstoffen aus. Anämie, Allergien, Schmerzbildung, Rheumatismus, Neuralgie, Verstopfung, Gastritis, Gelbsucht, Nierenerkrankungen, Störungen des Nervensystems und Schlafstörungen sind nur einige daraus resultierenden Folgeerscheinungen.
Natürlich ist an dieses Stelle ganz klar zu sagen, Orgonit ist kein All-Heilmittel! Wer weiterhin ungesund lebt und sich mit Burger und Pommes ernährt, darf keine Wunder erwarten.


2x Pyra 1216cmjpg


Wie Wirkt Orgonit? - Die beobachteten Effekte:


Harmonisierung von Wohn- und Arbeitsräumen
Sorgt für Wohlbefinden, bringt eine „kuschelige“ Atmosphäre, hilft auch bei Schlaflosigkeit und Schlafstörungen
Generelle und spürbare Belebung der vitalen Lebensenergien in der Umwelt, dadurch verbesserte Gesundheit und Lebensfreude für Mensch, Tier und Pflanze
Anhebung des menschlichen Bewusstseinsniveaus durch höher schwingende ätherisches (Prana, Qi, Lung, Mana, Vril) Feld
Auflösung von Blockaden, hilft dem Körper die Selbstheilungskräfte zu mobilisieren
Übertragung feinstofflicher Schwingungen
Beim meditieren können sie den Orgonit in die Hand nehmen oder in der Nähe ablegen - so erreichen sie den gleichen positiven Effekt zur Erlangung des körperlichen und geistigen Gleichgewichts wie traditionelle Heilmethoden (z.B. Reiki, Magnettherapie, usw.)
Auch Pflanzenwachstumsexperimente wurden öfters durchgeführt mit sichtbar positiven Ergebnissen
Neutralisierung der negativen Energiefelder von Mobilfunk, WLAN und anderen Quellen von Elektrosmog
Sprühpyrolyse (Chemtrails, Geoengineering) auflösen
Wirkt den elektromagnetischen Wettermanipulationen wie HAARP und verwandten Technologien entgegen


Elektromagnetische Verschmutzung umgibt uns heutzutage nahezu permanent!


Bevor jedoch aus Orgon „DOR (Deadly Orgone)“ entsteht, wird in der Regel erst das sog. „Oranur“ daraus. Wilhelm Reich beschreibt Oranur als „hyperaktive“ Lebensenergie von scharfer schneidender Qualität. Oranur kann andere Energien stören, einen Übermässigen „Verbrauch“ von Orgon erzeugen und sowohl Blockaden im Energiesystem des Menschen, als auch verschieden Symptomatiken wie Überreiztheit, Hyperaktivität, Nervosität, Fybromyalgie, neuronale Störungen, Migräne und vieles mehr hervorrufen. Oranur entsteht unter anderem durch Leuchtstofflampen, Mikrowellen, Hochspannungsleitungen, Bildschirmen, Radioaktivität, aber auch durch aggressive Ausbrüche von Menschen und Tieren.
Orgoniten bewirken eine konstante Reinigung von elektromagnetischer Verschmutzung - je stärker das ihn umgebende Oranur, bzw. Dor-Feld ist, umso stärker arbeiten sie.

Orgon ist buchstäblich in der Lage unsere geschundene Umwelt zu heilen. Aber auch hier gilt: Probieren geht über studieren. Sie müssen nicht einmal daran glauben!

Allerdings hätten wir eine Bitte: Behandeln sie den Orgonit wie ein Lebewesen und das Ergebnis wird euch begeistern!

Die Triskele - „der“ Taschenorgonit

2x Triskele leuchtend 1jpg
Die Dreierspirale, auch Triskele genannt, symbolisiert den Kreislauf jeden Lebens in unserer materiellen Welt: Das Werden - Das Sein - Das Vergangene. Jeder der Aspekte, immer nach aussen fliessend, kehrt schliesslich immer zum Punkt zurück, wo er begann.

Spiralring zum Schutz


Die Spiralen dienen primär zum Schutz. Darüber hinaus ist es möglich mit Hilfe solcher Spiralen die Richtung der Energie in eine bestimmte Richtung zu verstärken.

Die Pyramide

Pyra 23cmjpg
Die Energie einer Pyramide ist über die Spitze hin gerichtet, sieht man bei der Krilianphotografie sehr gut. Deshalb kommt auch das hoch- bzw. feinschwingenste Material in die Spitze hinein.

Das Chestahedron

Chesta 2jpg
Das Wunder der 7 Flächen von Frank Chester. Die normale Pyramidenenergie ist sehr „männlich“, das Chestahedron hingegen beinhaltet von der Pyramide bis zur Glocke alle geometrischen Körper, verbindet die männliche und weibliche Energien und schafft somit ein absolut harmonisches Umfeld. Der Streit-Level sinkt und das Liebes-Level steigt wieder an. Ausserdem unterstützt es die Harmonisierung der Umwelt und hilft sogar gegen Chemtrails. Darüber hinaus fällt es einem leichter die „Beobachterrolle“ einzunehmen und das „Ego“ links liegen zu lassen, wodurch man lehrreiche Erfahrungen sammelt und man selbst besser in seine Mitte findet.

Leuchtmittel

IMG_4725jpg
Die Leuchtmittel werden mit in die einzelnen Kristallschichten eingearbeitet und können ganz einfach mit Licht aufgeladen werden. Sobald es dunkel wird, sieht man ihr Leuchten - seit Neuem sogar in Lila, Orange oder Hellblau!


Weitere Informationen findet ihr beim lieben Pierre unter: www.regenbogenwirbler.de

♥ ♥ ♥


Und für alle die jetzt auch ein Orgonit haben möchte oder Fragen offen sind, dürfen sich gerne auch direkt an mich wenden.


Zur Zeit im Angebot Schweiz:


Div. Triskelen
Mini Chestahedron
Chestahedron
Pyramide 8cm
Pyramide 10cm
Pyramide 12cm
Pyramide 16cm
Pyramide 23cm
6-side Pyramide
Dodekaeder

Allejpg